Wie funktioniert die unechte Teilortswahl eigentlich? - Unser Erklärvideo

Unser Sommerinterview mit Stimmen von Meta Staudt, Manfred Rother, Siegbert Schetter, Rolf Frankenberger und Josef Wolf

Auch wir können "Karikatur"

 

Worum  geht es?

Hechingen ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, Interessen und Bedürfnissen. Denn seit der Gemeindereform 1973 besteht Hechingen aus der so genannten Kernstadt und den acht Teilorten Bechtoldsweiler, Beuren, Boll, Schlatt, Sickingen, Stein, Stetten und Weilheim. Um sicherzustellen, dass die Wünsche und Nöte der Teilorte bei den Entscheidungen des Gemeinderats eine wichtige Rolle spielen, haben sie je nach Größe einen oder mehrere Sitze im Gemeinderat erhalten, die bei den Kommunalwahlen an Einwohner der jeweiligen Ortsteile vergeben werden. Dieses Verfahren nennt man „Unechte Teilortswahl“, weil dies im Rahmen der Listenwahl des Gemeinderats und nicht extra in den Teilorten passiert. Der Gemeinderat hat die unechte Teilortswahl mit Beschlüssen vom 26.11.2020 und 21.01.2021 abgeschafft.

Was wollen wir?

Wir wollen, dass auch zukünftig ALLE Teilorte von Hechingen entsprechend ihrem Bevölkerungsanteil im Gemeinderat vertreten sind. Daher wollen wir mit dem Bürgerbegehren erreichen, dass es einen Bürgerentscheid für die Beibehaltung der unechten Teilortswahl gibt.

Warum wollen wir die Teilortswahl behalten?

  • Demokratie heißt: Vielfalt. Jeder Teilort ist unterschiedlich und hat andere Wünsche, Sorgen und Bedürfnisse. Diese müssen auch im Gemeinderat vertreten werden.
  • Demokratie heißt: Einbinden. Räte aus den Teilorten kennen die Situation vor Ort. Sie haben den direkten Kontakt mit den Einwohnern.
  • Demokratie bedeutet: Mitentscheiden. Das Wählen eigener Vertreter und deren    Stimmrecht im Gemeinderat sind dabei die wichtigsten Rechte.
  • Demokratie heißt: Mehrheiten gewinnen. Die Räte aus den Teilorten tragen die Anliegen in die Fraktionen – und können Mehrheiten gewinnen.
  • Demokratie braucht: Transparenz und Information. Nur als Gemeinderatsmitglied hat man Zugang zu allen relevanten Informationen, Diskussionen und Entscheidungen. Ohne eigene Mitglieder sind die Teilorte davon abgeschnitten.

Was können Sie tun?

Stimmen Sie an der Bundestagswahl am 26.09.21 mit JA - Pro Teilortswahl!

Wer darf wählen?

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Hechingen,

  • die deutsche oder EU-Staatsbürger,
  • 16 Jahre oder älter,
  • und 3 Monate oder länger in Hechingen als Erstwohnsitz gemeldet sind.

 


Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? 

Schreiben Sie uns an post[at]meinestimmeinderstadt.de

3670